Kontakt
AGAPLESION SIMEONSTIFT

Triebweg 36
63512 Hainburg

(06182) 701 - 1

(06182) 701 - 207

simeonstift@agaplesion.de

Das AGAPLESION SIMEONSTIFT besteht seit über 50 Jahren. 1964 wurden auf Initiative des Frankfurter Kaufmanns Hermann Kaiser im Ortsteil Klein-Krotzenburg 30 Bungalows und ein Feierabendhaus für Ruheständler eröffnet. Später kamen weitere Gebäude hinzu. Aus dem 1972 errichteten Hermann-Kaiser-Haus wurde 1991 ein vollstationäres Pflegehaus. Chronik ›

Heute bietet das AGAPLESION SIMEONSTIFT mit seinen 2006–2016 errichteten Neubauten Graf-Zinzendorf-Haus und Haupthaus pflegebedürftigen Senioren nicht nur ein wohnliches Ambiente und hohen Komfort, sondern auch eine professionelle Pflege in herzlicher Atmosphäre. Unsere Pflegeeinrichtung befindet sich nur etwa 10 Gehminuten entfernt vom nächsten Einkaufszentrum mit zahlreichen Geschäften und der öffentlichen Bushaltestelle. Von dort bestehen Verbindungen zu den Bahnhöfen in Hanau und Seligenstadt.

Zur Übersicht unserer Veranstaltungen › oder Infos & Berichte ›

 

Unser Haus

Terrassen zur Wiesenseite
Gartenanlage

Unsere Leistungen

  • Dauerpflege
  • Kurzzeit- und Verhinderungspflege
  • Betreuung von Menschen mit Demenz

Ausstattung & Räume

  • 164 modernen Einzelzimmer, darin eingestreut 10 Plätze für die Kurzzeit- oder Verhinderungspflege
  • 23 Pflegeplätze im Wohnbereich „Geronto“ (ab Frühjahr 2019)
  • 5 Wohnbereiche, verteilt auf das Graf-Zinzendorf-Haus und das Haupthaus
  • Zentraler Eingangsbereich mit Empfang im Haupthaus
  • Großzügige Gemeinschaftsflächen und Therapieräume in allen Wohnbereichen
  • Festsaal mit Cafeteria und offener Kapelle im EG des Haupthauses
  • Wellnessraum im 2. OG des Haupthauses
  • Eigene Küche
  • Großer gepflegter Garten mit Springbrunnen

Ansprechpartner

 

  
Daniela Brückner

Einrichtungsleitung

  
  

Karin Schön
Pflegedienstleitung


  

Eva Graziel
Stellv. Pflegedienstleitung


  

Carina Schade
Betreuung

Gemeinschaftswohnzimmer
Gemeinschaftsküche
Bewohnerzimmer
 

Gemeinschaftsbereiche

Das AGAPLESION SIMEONSTIFT ist durchgängig barrierefrei gestaltet, über Aufzüge sind alle Wohnbereiche bequem zu erreichen. Jeder verfügt über

  • einen Gemeinschaftsraum mit integrierter Küchenzeile,
  • einen direkten Zugang zur Terrasse (WB 1, EG Haupthaus) bzw. einen zweiten Raum für Gruppenaktivitäten und Begegnungen (WB 2 und 3),
  • gemütliche Wohn-/Fernsehzimmer,
  • Aufenthaltsbereiche/Ruhezonen mit Sitzgelegenheiten auf den Fluren,
  • ein geräumiges Pflegebad.

Darüber hinaus stehen wohnbereichsunabhängig folgende Räume für alle Bewohner zur Verfügung:

  • „Wellnessraum“ (2. OG Haupthaus) für Friseur, Kosmetik, Maniküre, Pediküre u. ä. Eine Anlage für kneippsche Anwendungen rundet das Angebot ab.
  • Arztzimmer für Konsultationen vor Ort
  • Festsaal (EG Haupthaus) mit Cafeteria und offener Kapelle

Bewohnerzimmer

  • 164 Einzelzimmer, jeweils ca. ??? qm Wohnfläche, inkl. barrierefreies Bad mit Dusche und WC
  • Grundausstattung: Pflegebett, Nachttisch, großer Einbauschrank mit Schiebetüren inkl. Safe, Rufanlage (Schwesternnotruf), Telefon-, Radio- und TV-Anschluss
  • Individuelle Gestaltung des Zimmers mit eigenen Möbeln (Sessel, Kommode, Sekretär) sowie Dekorationsgegenständen wie Gardinen, Bildern und anderen persönlichen Erinnerungsstücken
  • Kleine Haustiere dürfen nach Absprache mit einziehen.
Sommerfest
Vorleserunde

Leistungen im Einzelnen

  • Grund- und Behandlungspflege
  • Aktivierende Hilfestellungen
  • Fähigkeitsbezogene Prozesspflege nach dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel
  • Bezugspflege
  • Ergotherapie
  • Vielfältige Beschäftigungsangebote
  • Besondere Betreuungsangebote für Menschen mit Demenz in Form individueller Einzel- und Gruppenaktivitäten nach § 87b SGB XI
  • Zusammenarbeit mit Ärzten, Therapeuten, Krankenhäusern und Behörden
  • Seelsorge
  • Soziale Beratung
  • Kontaktpflege zu Angehörigen, Angehörigenabende

Beschäftigungsangebote

  • Regelmäßige Gruppenaktivitäten: Bewohnertreff, Nachtcafé, Männertreff, Kaffeeklatsch, „Babbelstündche“, Vorleserunden, Gedächtnistraining, Gymnastik, Sitztanz, Singkreis, Spielrunden (Mensch-ärgere-dich-nicht, Rommé, Bingo)  Einkaufsfahrten, Gottesdienste und Andachten
  • Jahreszeitliche Feste und Feiern: Fasching, Ostermarkt, Maifeier, Grillen, Sommerfest, Erntedank, Oktoberfest, Adventsbasar, Weihnachtfeiern in den Wohnbereichen, Heiligabend-Gottesdienst, Silvester-Abendessen
  • Kulturelle und sonstige Veranstaltungen: Konzerte, musikalische Nachmittage, Vorträge, Candle-Light-Dinner, Geburtstagskaffee, Begrüßungskaffee für neue Bewohner, Modenschauen
  • Ausflüge und Spaziergänge, z. T. mit Picknick sowie speziell auch für Rollstuhlfahrer
      

Zur Übersicht unseres Wochenprogramms ›

Im Erdgeschoss des Graf-Zinzendorf-Hauses entsteht derzeit ein beschützter Wohnbereich. Hier können ab Frühjahr 2019 Menschen mit Demenz mit herausforderndem Verhalten und/oder Weglauftendenz aufgenommen, fachlich betreut und gepflegt werden.

Der Wohnbereich wird über eine große gemeinsame Wohnküche und einen schönen Gartenbereich verfügen, der einen Rundlauf ermöglicht. Unser spezielles Wohnkonzept für diesen Bereich kann bei Interesse angefordert werden.

Wir bieten unseren Bewohnern einen Lebensraum, in dem sie sich „zu Hause“ fühlen. In einer Atmosphäre von Geborgenheit, Zuwendung, Toleranz und Verständnis sollen vorhandene und verloren gegangene Fähigkeiten der Bewohner erhalten bzw. wieder geweckt werden. Bausteine unserer ganzheitlichen Pflege sind unter anderem:

  • Biografiearbeit, um den Menschen in seiner Ganzheit kennen zu lernen und um die Beziehung zwischen dem betreuten Menschen und dem betreuenden Pflegepersonal zu stärken
  • Regelmäßige systematische Erfassung des Wohlbefindens der Bewohner
  • Tagesstrukturierende Angebote
  • Besondere Kommunikationsformen, z. B. Validation
  • Kreatives Gestalten
  • Angebote von Tätigkeiten des täglichen Lebens, wie Backen, Kochen, Wäsche legen

Das pflegerische Handeln und Tun wird in regelmäßigen Abständen evaluiert.

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Bushaltestelle Klein-Krotzenburg Landsstraße (Linien 955 und 957 von Hanau, Obertshausen, Seligenstadt Richtung Zellhausen); ab 22 Uhr und an den Wochenenden kein Busverkehr! – von der Busaltestelle etwa zehn Gehminuten bis zu unserem Haus
  • in Seligenstadt Anschluss an die Regionalbahn (RB), in Hanau auch an den IC, in Obertshausen an S-Bahn nach Frankfurt

Anfahrt mit dem Pkw

  • über A3 (Frankfurt – Würzburg) bis Ausfahrt Seligenstadt, 6,3 km auf L3121 ca. 6,3 km Richtung Seligenstadt/Hainburg bis Klein-Krotzenburg, an Kreuzung links in Fasaneriestr., nach 260 m rechts in Triebweg, durchfahren bis zu unserem Haus
  • über A45 (Wetzlar – Babenhausen) / A66 (Frankfurt – Fulda) bis Hanauer Kreuz, auf B43a ca. 6 km bis Ausfahrt Klein-Auheim, L3065 Richtung Hainburg/Seligenstadt folgen, nach ca. 5,5 km in Klein-Krotzenburg rechts in Fasaneriestr., weiter wie oben
Kapelle

Wir haben einen eigenen Hauspastor. Er steht allen Bewohnern und  Angehörigen, aber auch unseren Mitarbeitern für Gespräche zur Verfügung. Außerdem arbeiten wir eng mit den örtlichen Kirchengemeinden zusammen.

Krankheit und Alter lösen Vertrauenskrisen aus. Dabei geht es um die Ablösung von den Grundlagen des bisherigen Lebens, oft auch um den Verlust körperlicher und seelischer Vitalität, um die Abnahme mitmenschlicher Beziehungen und den Umgang mit einem fast „gelebten Leben“. Unsere – nicht nur seelsorgerische – Wegbegleitung sind: Zuhören und trösten, Empathie, Förderung des Ausdrucks von Gefühlen, Unterstützung beim Aufspüren verdrängter Lebensanteile und Annehmen was ist, Menschen mit sich selbst, dem Nächsten und mit Gott wieder verknüpfen, ohne die Grenzen zu ignorieren. Ziel ist es, „Gesundheit“ nicht als Abwesenheit von Krankheit und Gebrechen zu verstehen, sondern als die Kraft, mit Einschränkungen zu leben.

Dem Sterbenden gilt unsere besondere Zuwendung. Wir wollen dem Ende des Lebens ein ähnliches Gewicht geben wie dem Anfang.

Andachten und Gottesdienste

  • täglich 12:00 Uhr Mittagsandacht mit Pastor Andreas Enkelmann
  • regelmäßig ev. Gottesdienste und Abendmahlfeiern sowie kath. Wortgottesdienste und Hl. Messen mit Krankenkommunion
    Die genauen Termine entnehmen Sie bitte den Aushängen in den Wohnbereichen und am Empfang.

Seelsorgerinnen & Seelsorger

Cafeteria und Speiseraum
Küchenteam

Die Cafeteria ist ein zentraler und beliebter Treffpunkt für Bewohner und ihre Gäste. Das Angebot umfasst Kaffee, Cappuccino, Milchkaffee, Espresso und Kakao, Kuchen nach Tagesangebot, gekühlte Getränke, Eisspezialitäten (in den Sommermonaten), Snacks und diverse Süßigkeiten.

Frühstück und Abendessen
Diese Mahlzeiten bieten wir in Buffetform an. Beim Mittagessen haben Sie jeweils die freie Wahl zwischen drei Menüs. Die einzelnen Komponenten können dabei ganz nach persönlichem Wunsch zusammengestellt werden. Auch Gäste sind herzlich willkommen. Bezahlt wird mit Essenmarken, die Sie bitte vorher am Empfang kaufen.

Aktionswochen
In jedem Monat gibt es zusätzliche kulinarische Highlights und Mottowochen. Den gastronomischen Aktionskalender für das aktuelle Jahr finden Sie hier ›

Private Feiern
Gerne reservieren wir Ihnen Plätze für Ihre private Feier und übernehmen die Bewirtung.

Geöffnet:
Cafeteria täglich von 07:45 bis 19:00 Uhr
Mittagstisch täglich von 11:30 bis 13:00 Uhr

Ansprechpartner:
Mitarbeitende des Empfangs, T (06182) 70 11

Veranstaltungen
08. Oktober 2018

Angehörigen-Abende im Oktober und November

Erfahren Sie mehr
Information

Hausflyer

Antworten A–Z

Ansehen ›

Vorvertragliche Informationen

Entgeltsätze

Qualität

Ihre Meinung ist uns wichtig

MDK Transparenz­bericht

Grüner Haken Zertifikat

Unser Pflegeleitbild

Service

Ein Pflegefall in der Familie

Pflege & Medizin im Dialog

Einzug Kurzzeitpflege