„Wo bleibt Zeit für mich?“ – Gesprächskreis für Angehörige und Pflegende

04. September 2019

Mittwoch, 04.09.2019, 15–17 Uhr, AGAPLESION DIETRICH BONHOEFFER HAUS

Der Arbeitskreis „Demenz“ Lampertheim lädt Pflegende und Angehörige von Menschen mit Demenz einmal im Monat zu einem Gesprächskreis ein. Während der Treffen werden die Erkrankten von geschulten Mitarbeitern des AGAPLESION DIETRICH BONHOEFFER HAUS betreut.

Der Gesprächskreis „Demenz“ Lampertheim wurde durch die Stadt Lampertheim, die Pflegeeinrichtungen und Ambulanten Dienste sowie die CARITAS-Seniorenberatungsstelle Lampertheim ins Leben gerufen und widmet sich den Rahmenbedingungen der Versorgung dementiell veränderter Menschen in Lampertheim.

Die Pflege und Betreuung dementiell veränderter Menschen ist in hohem Maße kräftezehrend. Körperliche, geistige und seelische Belastungen sind hoch. Im Gesprächskreis wird betroffenen Angehörigen die Möglichkeit gegeben, bei gleichzeitiger Betreuung ihrer erkrankten Angehörigen sich gemeinsam über Erfahrungen und Probleme auszutauschen und fachkundige Informationen zu erhalten.

Für diese Informationen sind beim Treffen am 05.09.2018 Schwester Waltraud Feigl vom AGAPLESION DIETRICH BONHOEFFER HAUS und Björn Burwitz von der Ökumenischen Diakoniestation anwesend. Unter anderem wird auch über einen für das Jahr 2019 geplanten Angehörigen-Kurs „Validation nach Naomi Feil“ in Zusammenarbeit mit dem Landesverein für Innere Mission in der Pfalz informiert, der pflegenden Angehörigen Entlastung im Alltag vermitteln und im AGAPLESION DIETRICH BONHOEFFER HAUS durchgeführt werden soll.

Termin
jeden 1. Mittwoch im Monat
15:00–17:00 Uhr

Teilnahmebedingungen
kostenfrei und ohne vorherige Anmeldung
Für eine Betreuung eines dementiell erkrankten Angehörigen während der Dauer des Gesprächskreises reservieren Sie bitte einen Platz bei Schwester Waltraud Feigl, Pflegedienstleitung, T (06206) 955 - 0.

Veranstaltungsort
AGAPLESION DIETRICH BONHOEFFER HAUS
Hospitalstraße 1
68623 Lampertheim
T (06206) 955 - 0