Richtfest der AGAPLESION TAGESPFLEGE BICKENBACH

17. Mai 2018

Auf dem Gelände der Pflegeeinrichtung AGAPLESION HAUS BICKENBACH entsteht derzeit in enger Kooperation zwischen der Firmengruppe Dreher und der HDV gemeinnützige GmbH eine komfortable Tagespflege. Am 17. Mai 2018 wurde Richtfest gefeiert.

Feierlich, und doch auch dem Brauch entsprechend, lud in Bickenbach am 17. Mai 2018 die Firmengruppe Dreher als Bauherr und die Geschäftsführung der HDV gemeinnützige GmbH zum Richtfest der AGAPLESION TAGESPFLEGE BICKENBACH ein.

Die Baumaßnahmen zur Errichtung des Gebäudes wurden im April 2018 begonnen, die Eröffnung ist für Ende Oktober vorgesehen.

Die HDV gemeinnützige GmbH, die in der Tradition des Hessischen Diakonievereins steht, betreibt acht stationäre Einrichtungen für Wohnen & Pflegen. Bernhard Pammer als Geschäftsführer und Bauherr Dreher sind sich einig, dass sie als Kooperationspartner dem Bedarf an Tagespflegeplätzen gerecht werden.

Auch die Sozialdezernentin des Kreises, Rosemarie Lück, sowie Markus Hennemann, Bürgermeister der Gemeinde, teilen die Auffassung, dass ein ergänzendes Angebot in Form einer tageweisen Betreuung durch qualifiziertes Personal vor allem für pflegende Angehörige eine Entlastung sei.

Der Tagesgast bleibt in seinem vertrauten Wohnumfeld, erfährt jedoch über den Tag hinweg Pflege- und Betreuungsleistungen. Das Angebot bietet 15 Menschen aus der näheren Umgebung Platz und hat von Montag bis Freitag von 08:00 bis 17:00 Uhr geöffnet, an Feiertagen ist geschlossen. Die Tagesgäste können das Angebot an beliebig vielen Tagen in der Woche nutzen. In einer angenehmen Atmosphäre und in Gesellschaft mit anderen Menschen erhalten die Gäste aktivierende Hilfestellungen rund um das normale Leben. Ganz im Zeichen christlicher Nächstenliebe orientiert sich die teilstationäre Versorgung an den Wünschen und Bedürfnissen seiner Tagesgäste.

Ein großer Teil der Arbeit ist geschafft – zum Richtfest betonte der Bauherr seine Freude über die gut verlaufenen Bauphasen und dankte allen am Bau beteiligten Handwerkern und Firmen. Der Tradition entsprechend trugen zwei Zimmermänner auf dem Holzgebälk des errichteten Gebäudes den Richtspruch vor. Als Segensspruch und Hausweihe soll er Glück bringen und das Haus beschützen. 

Mit der Präsentation des Rohbaus erhielten die geladenen Gäste einen Eindruck von der zukünftigen Raumgestaltung. Neben einem großzügigen Wohn- und Essbereich wird es verschiedene Rückzugs- und Ruhemöglichkeiten geben. Barrierefreie Zugänge, moderne lichtdurchflutete Räume und eine wohnliche Ausstattung werden für ein stetiges Wohlbefinden der Tagesgäste sorgen. Die Terrasse grenzt direkt an die großzügige Gartenanlage der stationären Pflegeeinrichtung an.